Autor Thema: Bedeutung Zeugnis  (Gelesen 3649 mal)

Andy

  • Gast
Bedeutung Zeugnis
« am: April 18, 2005, 12:55:35 nachm. »
Hallo,

anbei 3 Sätze aus meinem Arbeitszeugnis als Kreditorenbuchhalterin:

"Die Firma ... gehört mit mehr als ... Mitarbeitern im Breich der analogen und digitalen Fotografie sowie bei Digital Imaging Produkten zu den führenden europäischen Unternehmen dieser Branche. Dabei werden alle Vertriebskanäle vom Einzelhandel über den Großhandel sowie die Distribution erfolgreich belegt."


Was hat dieser Absatz überhaupt in einem Arbeitszeugnis zu suchen?
Dient es vielleicht als Lückenfüller? Mein Zeugnis hat insgesamt nur
17 Zeilen ohne den oberen Absatz sogar nur 13!


"Zu den wesentlichen Aufgaben von Frau ... gehörten die Kontierung und Buchung der Eingangsrechnungen, die daraus resultierenden Zahlungsausgänge und die Bearbeitung von Mahnungen."


"Frau ... war eine einsatzfreudige Mitarbeiterin, die aufgrund ihres Fachwissens ihre Aufgaben zuverlässig zu unserer vollen Zufriedenheit erledigte."

Im Zeugnis wird noch auf die Hilfsbereitschaft, Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzen und vorbildlichen Umgang mit vertraulichen Daten hingewiesen.

Ansonsten wird nicht näher auf meine Arbeit eingegangen. WIE ich zum Beispiel etwas gemacht habe.

Wie sind diese Sätze zuwerten?
Wurde eventuell absichtlich etwas nicht benannt?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Freundliche Grüße

arbeitszeugnis.de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 303
Bedeutung Zeugnis
« Antwort #1 am: April 18, 2005, 22:58:02 nachm. »
"Die Firma ... sowie die Distribution erfolgreich belegt." Was hat dieser Absatz überhaupt in einem Arbeitszeugnis zu suchen? Dient es vielleicht als Lückenfüller? Mein Zeugnis hat insgesamt nur 17 Zeilen ohne den oberen Absatz sogar nur 13!
Durch Angaben zum Unternehmen (Größe, Branche, Produkte, etc.) werden Ihre Aufgaben und Ihre Qualifikation evtl. noch besser einschätzbar. Eine vierzeilige Unternehmensbeschreibung ist sicher nicht zu umfangreich, ein 17zeiliges Zeugnis aber sicher zu kurz.

"Frau ... war eine einsatzfreudige Mitarbeiterin, die aufgrund ihres Fachwissens ihre Aufgaben zuverlässig zu unserer vollen Zufriedenheit erledigte."
Der Grad der Zufriedenheit verweist auf die Gesamtnote 3 (siehe auch http://www.arbeitszeugnis.de/notenskala-note3.php).

Im Zeugnis wird noch auf die Hilfsbereitschaft, Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzen und vorbildlichen Umgang mit vertraulichen Daten hingewiesen. Ansonsten wird nicht näher auf meine Arbeit eingegangen. WIE ich zum Beispiel etwas gemacht habe.
Hier kommt es auf die genaue Formulierung an. Werden die Kollegen entgegen der Hierarchie vor den Vorgesetzten genannt, gilt dies als Kritik am Verhalten gegenüber den Vorgesetzten. Die Frage nach dem WIE beantwortet in einem Zeugnis der Abschnitt Arbeitsweise, bei Ihnen scheint nur die Zuverlässigkeit bewertet zu werden. Das ist natürlich zu wenig. Ein Zeugnis besteht im Leistungsteil aus insgesamt acht Abschnitten (siehe auch http://www.arbeitszeugnis.de/images/Zeugnisstruktur.pdf). Zu möglichst allen Abschnitten sollte in einem (sehr) guten, glaubwürdigen Zeugnis Stellung bezogen werden.

Ich empfehle Ihnen eine professionelle Zeugnisanalyse für 16 Euro, siehe http://www.arbeitszeugnis.de/zeugnistest.php. Weitere Informationen erhalten Sie auch telefonisch über unsere Zeugnishotline unter 030/420 285 24.
Klaus Schiller, arbeitszeugnis.de


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Bedeutung Ehrlich im Zeugnis

Begonnen von Ichhalt

1 Antworten
34048 Aufrufe
Letzter Beitrag August 20, 2008, 01:37:07 vorm.
von Mike
xx
Überstunden im Zeugnis - Bedeutung

Begonnen von KO

2 Antworten
4080 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 11, 2007, 15:10:12 nachm.
von KO
xx
Bedeutung ???

Begonnen von Markus

1 Antworten
2542 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 11, 2006, 16:18:10 nachm.
von Klaus Schiller
xx
Bedeutung

Begonnen von Elena

1 Antworten
2701 Aufrufe
Letzter Beitrag Mai 24, 2007, 22:34:30 nachm.
von Mike