Autor Thema: Bitte Arbeitszeugnis bewerten  (Gelesen 4099 mal)

Andre

  • Gast
Bitte Arbeitszeugnis bewerten
« am: August 15, 2008, 16:33:56 nachm. »
Aber hier nun mein Zeugnis:

Vorläufiges Zeugnis
Herr ..... ist in meinem Unternehmen seit dem ... auf der Grundlage eines befristeten Arbeitsvertrages beschäftigt.
Er ist als Bereichsleiter der Abteilungen ... und ... tätig.

Sein Aufgabengebiet umfasst:
Arbeitsvorbereitung der entgegengenommenen Aufträge
Fertigungsplanung (insbesondere Terminierung der Aufträge)
Personalplanung
Materialdisposition
Erstellen von Arbeitsanweisungen und Prüfchecklisten nach Bedarf
Stichprobenartige Prüfung der gefertigten Produkte
Einhaltung des QM un der ISO 9001
Mitarbeit und Aufrechterhaltung des SPS-Produktionssystems in der ... Abteilung
Einführung des SPS-Produktionssystems in der ... Abteilung
Innovative Mitarbeit im Sinne des KVP zum Zwecke der Kostenreduzierung
Lieferscheinschreibung
Reklamationsbearbeitung für die Abteilungen
Vorbeugende Mitarbeit um Reklamationen zu vermeiden
Ein- und Unterweisung neuer Mitarbeiter
Arbeitssicherheit (Beachtung und Weiterentwicklung)
Allgemeine Bürotätigkeiten nach ISO 9001 im Rahmen seiner Position und Funktion
Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit in den Abteilungen
Ansprechpartner für Kunden

Herr ... ist für die Position als Bereichsleiter geeignet.
Er hält sein Fachwissen stehts auf dem Laufenden.
Zusätzliche Aufgaben auch außerhalb seines eigentlichen Arbeitsgebietes übernimmt er stets gerne.
Herr ... ist ein Mitarbeiter, der stets gleich intensiv arbeitet.
Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden ist stes vorbildlich
Er ist bereit, Verantwortung zu übernehmen und selbstständig Aufgaben zu planen und durchzuführen.

Auf Wunsch des Herrn ... bin ich gerne bereit, dass vorliegende vorläufige Zeugnis für zukünftige Bewerbungen auszustellen, da das befristete Arbeitsverhältnis am .... enden wird.


Was meint ihr?

Mike

  • Gast
Re: Bitte Arbeitszeugnis bewerten
« Antwort #1 am: August 15, 2008, 19:11:30 nachm. »
Für einen Bereichleiter ist das Zeugnis leider keine Auszeichnung. Die Aufgabenbeschreibung ist stilistisch sehr uneinheitlich verfasst, es müsste z.B. heißen "Erstellung von Arbeitsanweisungen", "Betreuung/Beratung von Kunden" statt nur "Ansprechpartner für Kunden" oder "Ausführung allgemeiner Bürotätigkeiten". Die Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit ist ja wohl keine Aufgabe, sondern eine Selbstverständlichkeit. Ebenso die Beachtung und der Arbeitssicherheit. Der Leistungsteil wirkt sehr ausweichend. Im Satz "Er hält sein Fachwissen stehts auf dem Laufenden" wird das Wissen gar nicht bewertet. Was ist mit konkreten Fähigkeiten (Fllexibilität, Belastbarkeit, Organisationsgeschick, Ausdauer...) oder dem generellen Engagement, warum wird nichts zur Motivation der Bereichsmitarbeiter und zu Erfolgen gesagt (Qualität der Ergebnisse, Zielerreichung...). Wieso fehlt die alles entscheidende Leistungszusammenfassung mit dem Grad der Zufriedenheit? Denn ohne die hat das Zeugnis gar keine Note. Das Zeugnis lässt vieles offen, was Misstrauen weckt. 

Aussagen wir "für die Position als Bereichsleiter geeignet" oder "ein Mitarbeiter, der stets gleich intensiv arbeitet" wirken nach den Regeln der Zeugnissprache, die ja eine Sprache des Lobes ist, eher schwach. Wenn du das Zeugnis so nicht akzeptieren willst, kannst du dich auch an die Zeugnishotline (siehe oben) wenden und dich informieren lassen, wie eine verbesserte Zeugnisfassung erstellt werden kann

Andre

  • Gast
Re: Bitte Arbeitszeugnis bewerten
« Antwort #2 am: August 18, 2008, 12:19:21 nachm. »
Hier hab ich jetzt von unserer Rechtsabteilung die Notwendigen Angaben für ein qualifiziertes Arbeitszeugnis bekommen die mein Vorgesetzter ausfüllen musste.

Fachbeurteilung: (Fähigkeiten, die der Arbeitnehmer bei seiner Einstellung mitgebracht hat - Ausbildung / Erfahrung / Grundbegabung) Note: 4 / 3-4 / 2

Entwicklungsbeurteilung: (Weiterentwicklung des Fachwissens) Note: 2

Leistungsbereitschaft (in zeitlichen Notsituationen, Übernahme von Tätigkeiten, zu denen der Arbeitnehmer nicht verpflichtet gewesen wäre) Note: 1

Leistungsbeurteilung: Note: 3

Belastbarkeit: Note: 2

Führungsbeurteilung: Beurteilung des Sozialverhalten ggü. Vorgesetzten, Kollegen u. Kunden
Note: 1

Übernahme von Verantwortung: Note: 2

Gesamtnote: 1.75


Also sollte ich annehmen dass das Zeugnis dementsprechend gut sei oder?

Demel

  • Gast
Re: Bitte Arbeitszeugnis bewerten
« Antwort #3 am: August 18, 2008, 16:48:35 nachm. »
Also sollte ich annehmen dass das Zeugnis dementsprechend gut sei oder?
Ist das eine rhetorische Frage?
Es gibt sehr genaue Vorgaben, welchen Inhalt ein Zeugnis haben muss. Es muss z.B. das generelle Engagement bewerten (fehlt bei dir), das Wissen (fehlt), Fähigkeiten, wie z.B. Belastbarkeit (fehlt), die Arbeitsweise (bei dir steht nur, dass du "bereit" bist, selbstständig Aufgaben zu planen und durchzuführen, aber wie die es umsetzt istr nicht erwähnt) usw usw.
Auf mich wirkt das Zeugnis sehr ausweichend, schwammig und lückenhaft formuliert, für einen Bereichsleiter mehr als dürftig.   


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Arbeitszeugnis bitte bitte grob bewerten

Begonnen von LI2012

3 Antworten
4830 Aufrufe
Letzter Beitrag April 08, 2012, 13:55:53 nachm.
von Mike
xx
Arbeitszeugnis bitte bewerten

Begonnen von Hans

2 Antworten
2195 Aufrufe
Letzter Beitrag März 05, 2008, 13:04:39 nachm.
von Homer2000
xx
Arbeitszeugnis bewerten bitte

Begonnen von Sonnenschein028

2 Antworten
2246 Aufrufe
Letzter Beitrag Januar 17, 2012, 14:22:19 nachm.
von Sonnenschein028
exclamation
Arbeitszeugnis bitte bewerten

Begonnen von Tobias

1 Antworten
1786 Aufrufe
Letzter Beitrag Oktober 01, 2010, 21:51:16 nachm.
von Voila76