Autor Thema: Bitte um Beurteilung meines Arbeitszeugnisses  (Gelesen 2734 mal)

mone

  • Gast
Bitte um Beurteilung meines Arbeitszeugnisses
« am: Februar 15, 2006, 11:32:39 vorm. »
Sehr geehrter Herr Schiller,

ich möchte Sie um eine kurze Stellungnahmen meines Arbeitszeugnisses bitten. Da ich gebeten wurde das Zeugnis für meinen Vorgestzten vorzuschreiben, bin ich etwas verunsichert, ob alle Formulierungen richtig getroffen wurden.

Vielen Dank im Voraus für Ihre kompetente Hilfe!

-----------

Arbeitszeugnis


Frau xxx, geb. am xxx in xxx war in der Zeit vom 10.01.2005 bis zum 28.02.2006 als Architektin in einem befristeten Arbeitsverhältnis in unserer Direktion xxxx beschäftigt.

Frau xxx wurde speziell zur Unterstützung der Abteilung Schlüsselfertigbau bei der Durchführung des Bauvorhabens „Name, Ort“ eingesetzt.

Sie hat dabei bei allen üblichen Tätigkeiten der Bauleitung mitgewirkt. Es waren dies im Einzelnen:

•   Koordination der Nachunternehmer sowohl der Rohbau- als auch der Ausbaugewerke
•   Massenermittlung für die Erstellung von Nachtragsangeboten
•   Prüfung von Rechnungen und Leistungen der einzelnen Nachunternehmer
•   Verwaltung und Koordination von Planungsunterlagen
•   Dokumentation von Arbeitsabläufen
•   Aufstellen von Ablaufterminplänen
•   Qualitätskontrollen


Frau xxx hat die ihr übertragenen Aufgaben mit großer Umsicht, äußerster Sorgfalt und Zielstrebigkeit stets zu unserer vollsten Zufriedenheit gelöst. Sie zeichnete sich durch schnelle Auffassungsgabe und hohes Verantwortungsbewusstsein aus. Besonders hervor-zuheben waren ihr außerordentliches Organisationstalent und ihre Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen.

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets vorbildlich und jederzeit ein-wandfrei.

Wir danken für die geleistete Arbeit und wünschen Frau xxx für die Zukunft viel Erfolg und persönlich alles Gute.


Ort, 28.02.2006

Firma
Direktion Ort

ppa.   i. V.

Klaus Schiller

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 1639
Bitte um Beurteilung meines Arbeitszeugnisses
« Antwort #1 am: Februar 15, 2006, 14:32:05 nachm. »
Das Zeugnis fällt mit nur drei Sätzen zur Leistung ausgeprochen knapp und pauschal aus, insbesondere ist es nicht auf die Anforderungen an eine Architektin abgestimmt. Wichtige Aspekte bleiben unberücksichtigt, u.a. die Kompetenz und die Arbeitzsergebnisse, aber auch das Verhalten zu Externen (z.B. Nachunternehmer). Auch die Beendigungsformel fehlt komplett.  

Abwertend wirken auch stilisitische Mängel, z.B. die uneinheitliche Schreibweise in der Stellenbeschreibung:

• Verwaltung und Koordination von Planungsunterlagen
also auch
• Aufstellung von Ablaufterminplänen
sowie
Durchführung von Qualitätskontrollen

Wenn Sie das Zeugnis von Experten aufwerten lassen möchten, um beim Arbeitgeber direkt diese unterschriftsreife, verbesserte Zeugnisfassung als Formulierungsvorschlag einzureichen, finden Sie hier schnelle und günstige Hilfe:
http://www.arbeitszeugnis.de/ueberarbeitung2.php
Klaus Schiller, arbeitszeugnis.de
Personalmanagement Service GmbH
schiller@arbeitszeugnis.de

- Alle Angaben ohne Gewähr -

mone

  • Gast
Bitte um Beurteilung meines Arbeitszeugnisses
« Antwort #2 am: Februar 15, 2006, 14:52:50 nachm. »
Vielen Dank für Ihre schnelle und präzise Antwort!
Sie haben mir sehr geholfen!


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Bitte um Beurteilung meines Arbeitszeugnisses

Begonnen von gast

1 Antworten
2213 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 01, 2006, 00:56:31 vorm.
von Klaus Schiller
xx
Bitte um Beurteilung meines Arbeitszeugnisses

Begonnen von BitteumHilfe

1 Antworten
1576 Aufrufe
Letzter Beitrag April 29, 2013, 08:10:48 vorm.
von BitteumHilfe
xx
Bitte um Beurteilung meines Arbeitszeugnisses

Begonnen von Bodo

3 Antworten
2366 Aufrufe
Letzter Beitrag November 11, 2008, 20:48:16 nachm.
von Sonido
xx
Bitte um Beurteilung meines Arbeitszeugnisses

Begonnen von Nadine A.

1 Antworten
880 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 13, 2019, 15:58:52 nachm.
von kalli66