Autor Thema: Bitte um Hilfe, soll mein erstes Arbeitszeugnis für MA schre  (Gelesen 23599 mal)

  • Gast
Bitte um Hilfe, soll mein erstes Arbeitszeugnis für MA schre
« am: Juni 20, 2006, 10:04:16 Vormittag »
Hallo :-)

vielleicht kann mir ja hier jemand helfen. Wir haben einen Mitarbeiter, der bei Bedarf bei uns arbeitet, je nach Auftragslage. Die letzte Beschäftigungszeit betrug einen Monat in diesem Jahr. Voriges Jahr war er auch ein paar Monate bei uns beschäftigt. Nun möchte er für weitere Bewerbungen ein Arbeitszeugnis. Muss ich da vom Arbeitszeitraum nur den einen Monat in diesem Jahr angeben oder soll ich auch auf die Zeit im letzten Jahr mit Bezug nehmen (1 Monat sieht ja net so gut aus, und das Zeugnis ist auch keines von der Sorte "zur vollsten Zufriedenheit")

Reicht eine Kurzfassung wie ich sie unten geschriebn habe, oder muss ich umfassend auf alle PKT.

Fachwissen, Auffassungsgabe u. Problemlösungsfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative, Belastbarkeit, Denk- und Urteilsvermögen, Zuverlässigkeit, Fachkönnen, Zusammenfassende Leistungsbeurteilung, Beurteilung der pers. Führung und Schlussformulierung

eingehen?

Hier mal ein Entwurf:

Herr xxx, geboren am xxx war vom 23.08.2005 bis 25.11.2005 und vom 02.05.2006 bis 31.05.2006 als Dachdecker in unserem Unternehmen tätig. Das Arbeitsverhältnis war auf die Abarbeitung von Auftragsspitzen ausgerichtet.

Herr xxx hat die übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war einwandfrei.

Aus betriebsbedingten Gründen wurde das Arbeitsverhältnis mit dem heutigen Tag beendet. Wir bedauern diese Entwicklung , da wir mit Herrn xxx einen guten Mitarbeiter verlieren. Wir danken ihm für seine bisherige Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft wieder Erfolg und persönlich alles Gute.

Eine schnelle Antwort wäre super, damit ich das Ding heute noch fertig bekomme. Vielen Dank

Sika

gast

  • Gast
Bitte um Hilfe, soll mein erstes Arbeitszeugnis für MA schre
« Antwort #1 am: Juni 21, 2006, 22:18:36 Nachmittag »
Das ist auf jeden Fall ein sehr schlechtes Zeugnis. Insgesamt mangelhaft würde ich sagen, vor allem weil wirklich alles Wichtige fehlt (sogar die Aufgaben ?!) und wegen des ironischen Schlussteils ("wieder Erfolg"). Ich weiß nicht, ob das deine Absicht ist, aber denk dran, dass du verpflichtet bist, wohlwollend zu urteilen und dem armen Mann sein Fortkommen nicht unnötig zu erschweren. Du kannst ein Zeugnis auch bei Arbeitzeugnis.de erstellen lassen.

  • Gast
Bitte um Hilfe, soll mein erstes Arbeitszeugnis für MA schre
« Antwort #2 am: Juni 22, 2006, 08:02:21 Vormittag »
Hallo Gast,

ist ja auch mein erster Entwurf gewesen und deshalb frage ich ja hier. Die Aufgaben habe ich schon noch reingeschrieben und wenn der Chef sagt befriedigend bis mangelhaft, kann ich nicht von mir aus ein sehr gut draus machen  :?

Der "ironische" Schlußsatz steht übrigens so als Textbaustein in einschlägiger Literatur für eine Note 2!  :(

Sika

gast

  • Gast
Bitte um Hilfe, soll mein erstes Arbeitszeugnis für MA schre
« Antwort #3 am: Juni 22, 2006, 21:06:39 Nachmittag »
Der "ironische" Schlußsatz steht übrigens so als Textbaustein in einschlägiger Literatur für eine Note 2

Das glaube ich ja nicht so recht. Wie nennt sich denn diese "einschlägige Literatur"?


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Erstes Arbeitszeugniss. Ist das OK oder soll ich was machen?

Begonnen von JustReady

2 Antworten
2005 Aufrufe
Letzter Beitrag Oktober 03, 2010, 15:42:11 Nachmittag
von JustReady
xx
Hilfe - mein erstes Zeugnis!

Begonnen von Miren

2 Antworten
2866 Aufrufe
Letzter Beitrag Oktober 05, 2006, 14:01:00 Nachmittag
von Miren
xx
Mein erstes! Bitte um durchsicht

Begonnen von RandomWebDev

1 Antworten
2961 Aufrufe
Letzter Beitrag Juni 21, 2012, 23:34:13 Nachmittag
von Stoffel78
xx
Mein erstes Arbeitszeugnis

Begonnen von mari

1 Antworten
2127 Aufrufe
Letzter Beitrag November 27, 2010, 01:57:46 Vormittag
von Satury78