Autor Thema: Formulierung Aufgabenbeschreibung  (Gelesen 6355 mal)

Karin

  • Gast
Formulierung Aufgabenbeschreibung
« am: Dezember 13, 2004, 11:11:06 vorm. »
Hallo!
In meinem Ausbildungszeugnis steht: "Unterstützung im Bereich..."
manchmal aber auch "Mitarbeit im Bereich..."
Interpretiere ich das richtig, wenn ich denke, dass "Unterstützung"
keine so gute Benotung ist wie "Mitarbeit", bzw. dass sich "Unterstützung" sehr unselbständig anhört, "Mitarbeit" dagegen eigenverantwortliches Arbeiten andeutet?
Danke für Eure Meinung!

arbeitszeugnis.de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 303
Mitarbeit
« Antwort #1 am: Februar 23, 2005, 16:43:58 nachm. »
Die Deutung geht eher in die umgekehrte Richtung, Unterstützung klingt eigenverantwortlicher als "Mitarbeit". Diese beschreibenden Begriffe haben sicher auch eine Wirkung, sie zählen aber nicht zur direkten Wertung. Man sollte sie also nicht überinterpretieren im Sinne von "Unterstützung= NoteX, Mitarbeit= NoteY". Zum anderen wird in   Ausbildungsverhältnissen auch gar nicht mehr erwartet als dass man "mitarbeitet" und/oder "unterstützt".
Klaus Schiller, arbeitszeugnis.de


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Aufgabenbeschreibung

Begonnen von Dietmar Mohn

1 Antworten
9773 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 07, 2004, 22:59:50 nachm.
von arbeitszeugnis.de
xx
Aufgabenbeschreibung (Informatiker)

Begonnen von

3 Antworten
6328 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 12, 2011, 18:19:56 nachm.
von Chassidy
xx
Leistungsbeurteilung in Aufgabenbeschreibung

Begonnen von BoDo

2 Antworten
2025 Aufrufe
Letzter Beitrag April 28, 2014, 21:57:14 nachm.
von BoDo
xx
selbst erstellte Aufgabenbeschreibung

Begonnen von Praktikantin

1 Antworten
3824 Aufrufe
Letzter Beitrag November 06, 2005, 15:28:31 nachm.
von Klaus Schiller