Autor Thema: Formulierung des Dienststellenleiters zu einer Bewerbung  (Gelesen 2628 mal)

Susi

  • Gast
Formulierung des Dienststellenleiters zu einer Bewerbung
« am: Juni 17, 2007, 12:16:32 Nachmittag »
Ich habe mich innerhalb der Finanzverwaltung des Freistaates Sachsen auf eine andere Stelle beworben, die von der Oberfinanzdirektion offiziell ausgeschriebwen wurde. Mein Dienststellenleiter hat zu meiner Bewerbung folgende Stellungnahme ( auszugsweise ) verfügt:
..." Die Beschäftigte ist kontaktfreudig und aufgeschlossen. Fortbildungen nimmt sie bereitwillig und aus eigenem Interesse in Anspruch."...  

Anzumerken wäre noch, dass ich mit meiner Abteilungsleiterin nicht klar komme aufgrund unterschiedlicher Behandlung der Mitarbeiter und ich  meine Meinung klar und deutlich zum Ausdruck bringe. Mein Dienststellenleiter kennt die Problematik und kann mich seiner Meinung nach nicht in ein anderes Sachgebiet aufgrund der Personalstruktur versetzen. Der einzige Ausweg war für mich die Bewerbung an ein anderes Amt ( siehe oben ). Wie habe ich die Formulierung meines Dienststellenleiters zu bewerten ???

Katrin62

  • Gast
Formulierung des Dienststellenleiters zu einer Bewerbung
« Antwort #1 am: Juni 17, 2007, 22:30:17 Nachmittag »
Versteh ich das richtig, es handelt sich um eine "Stellungnahme" oder "Beurteilung", nicht aber um ein "Zeugnis"?! Dann ist die Aussage auch nicht codiert. Du kannst sie also nicht "übersetzen", sie ist bereits im Klartext formuliert.

Wäre es eine Zeugnisaussage, dann würde mich vielmehr interessieren, wie das Wissen selbst bewertet wird. Die Weiterbildung ist ja nur ein Nebenaspekt. In einem Zeugnis wäre es außerdem seltsam, dass Verhaltensaussagen ("kontaktfreudig und aufgeschlossen") und Leistungsaspekte wie die Weiterbildungsbereitschaft ("Fortbildungen nimmt sie bereitwillig...") so eng beieinander stehen, Das hat ja nichts miteinander zu tun, die Verhaltensbewertugn erfolgt ja normalerweise erst nach der kompletten Leistungsbewertung. Und dass du "Die Beschäftigte" genannt wirst, klingt sehr distanziert.


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Kann ich dieses Praktikumszeugnis einer Bewerbung beilegen?

Begonnen von FlorianS.

1 Antworten
2515 Aufrufe
Letzter Beitrag November 22, 2006, 14:07:02 Nachmittag
von Mike
xx
Was würdet Ihr empfehlen? Kann man dieses Zeugnis in einer Bewerbung mitschicken

Begonnen von XXX

7 Antworten
3607 Aufrufe
Letzter Beitrag April 24, 2015, 10:37:34 Vormittag
von Maggy
question
Ein sehr gutes Zwischenzeugnis ? (Bedarf zur Bewerbung wegen Wegfall des Jobs)

Begonnen von Nathalie

2 Antworten
3645 Aufrufe
Letzter Beitrag Dezember 05, 2012, 18:38:59 Nachmittag
von Kalli66
xx
AG macht Herausgabe des Zeugnis von einer Leistung abhängig

Begonnen von ahnungslos

4 Antworten
3759 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 23, 2011, 00:32:50 Vormittag
von Demel