Autor Thema: Hilfe zu den Formulierungen  (Gelesen 6164 mal)

  • Gast
Hilfe zu den Formulierungen
« am: März 02, 2005, 16:30:23 nachm. »
Hallo, habe mir mal ein Zwischenzeugnis erstellen lassen, weil ich ( nicht nur ich ) Ärger und Streit mit meinem direkten Vorgsetzten habe.

Schreine mein Zwischenzeugnis mal hier rein und hoffe von Euch Antworten zu bekommen, wie das bei einer eventuellen Bewerbung angesehen wird.
Danke

Herr XXX, geboren am XXX, trat am XXX als Auszubildender im Ausbildungsberuf XXX in unser Unternehmen ein.

Nach erfolgreichem Abschluß seiner Ausbildung wurde Herr XXX ab dem XXX als XXX in die Abteilung XXX übernommen.Hier hat er zuerst an der XXX- Maschine gearbeitet, heute ist dem XXX-Bearbeitungszentrum beschäftigt.

Vom XXX bis XXX hat Herr XXX seinen Zivildienst geleistet.

Das Aufgabengebiet lasse ich eh noch ändern, mir geht es um die Formulierungen.

Herr XXX verfügt über große Berufserfahrung.Er berherrscht seinen Arbeitsbereich umfassend.Des weiteren besitzt er ein solides Urteilsvermögen und kann hinsichtlich seiner Arbeitsabläufe gut durchdachte Anregungen machen und realisieren.

Herr XXX hält sich auch bei starker Beanspruchung an zeitliche Vorgaben.
Erwähnenswert sind sein Engagement und seine Eigeninitative.Herr XXX erledigt seine Aufgaben mit Sorgfalt und Genauigkeit.Die Von ihm erzileten Arbeitsergebnisse entsprechen stets den Anforderungen.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist stets einwandfrei.

Dieses Zwischenzeugnis stellen wir auf Wunsch von Herrn XXX aus.

[/i]

arbeitszeugnis.de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 303
Re:
« Antwort #1 am: März 02, 2005, 16:54:02 nachm. »
Zu diesem Zeugnis lässt sich eine Menge sagen, leider können wir hier im Forum aber keine kostenlose Komplett-Analyse duchführen, dies würde den Rahmen sprengen.  

Wichtigstes Merkmal ist sicher das Fehlen einer Leistungszusammenfassung mit dem Grad der Zufriedenheit, ohne die eine Gesamtnote nicht zugeordnet werden kann. Auch sollte nach erfolgter Ausbildung ein separates Ausbilsdungszeugnis erstellt worden sein, auf das in diesem Zeugnis zu verweisen ist. Ein "erwähnenswertes Engagement" entspricht bestenfalls der Note ausreichend. Auch sonst sind die Leistungsaussagen eher im knapp durchschnittlichen bis unterdurchschnittlichen Leistungsspektrum angesiedelt.

Ich empfehle Ihnen eine professionelle Zeugnisanalyse für 16 €, siehe hier: http://www.arbeitszeugnis.de/zeugnistest.php. Dort wird zu allen zu kritisierenden Aspekten detailliert Stelllung bezogen.
Klaus Schiller, arbeitszeugnis.de

Boomer

  • Gast
pHjDPmtiYGxyfVb
« Antwort #2 am: Juli 11, 2011, 07:44:42 vorm. »
That saves me. Thanks for being so senilbse!

Marel

  • Gast
dQMluYfIEuqzJi
« Antwort #3 am: Juli 12, 2011, 17:51:55 nachm. »
Do you have more great artclies like this one?


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Hilfe! Seltsame Formulierungen!!

Begonnen von Mrs Ratlos

1 Antworten
1818 Aufrufe
Letzter Beitrag September 03, 2009, 20:06:21 nachm.
von Mrs Ratlos
xx
Bitte um Hilfe bei der Interpretation von Formulierungen

Begonnen von sunshine

2 Antworten
3137 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 09, 2007, 10:27:16 vorm.
von sunshine
xx
Hilfe für bedeutung einiger Formulierungen im Arbeitszeugnis....

Begonnen von fuchs123

1 Antworten
1901 Aufrufe
Letzter Beitrag Mai 31, 2009, 15:18:06 nachm.
von Maggy
xx
Arbeitszeugnis - komische Formulierungen - bitte um Hilfe

Begonnen von Lina

1 Antworten
2381 Aufrufe
Letzter Beitrag April 24, 2012, 23:30:15 nachm.
von Satury78