Autor Thema: Im Laufe der Zeit`? Zeugnisdeutung  (Gelesen 3587 mal)

Santana

  • Gast
Im Laufe der Zeit`? Zeugnisdeutung
« am: Mai 03, 2005, 10:50:10 vorm. »
Bitte kann mir jemand folgenden Absatz des Zwischenzeugnisses deuten, es wurde im 2. Berufsjahr nach der Ausbildung erstellt.

Frau S. konnte sich im Laufe der Zeit gut in das Arbeitsgebiet einarbeiten. Aufgrund ihrer sorgfältigen, strukturierten Arbeitsweise und ihrem Verhandlungsgeschick, erledigte Frau S. Routineaufgaben sehr ordentlich und schnell´.  Sie erfüllt die Anforderungen jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit, indem Sie äußerst diskret und umsichtig arbeitet. Dabei zeigt Frau S. dass sie auch starkem Arbeitsaufkommen gewachsen ist.

arbeitszeugnis.de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 303
Im Laufe der Zeit`? Zeugnisdeutung
« Antwort #1 am: Mai 03, 2005, 13:41:30 nachm. »
Frau S. konnte sich im Laufe der Zeit gut in das Arbeitsgebiet einarbeiten.
Eine übliche Zeugnisformulierung zur Bewertung der Auffassungsgabe lautet: "Sie hat sich (aufgrund ihrer raschen Auffassungsgabe) in sehr kurzer Zeit in ihr Aufgabengebiet eingearbeitet...". Der Ausdruck "Im Laufe der Zeit" klingt gemmesen daran natürlich abwertend.

Die weiteren von Ihnen zitierten Aussagen beziehen sich auf:
Befähigung:
Dabei zeigt Frau S. dass sie auch starkem Arbeitsaufkommen gewachsen ist.

Arbeitsweise:
Aufgrund ihrer sorgfältigen, strukturierten Arbeitsweise und ihrem Verhandlungsgeschick, erledigte Frau S. Routineaufgaben sehr ordentlich und schnell...indem Sie äußerst diskret und umsichtig arbeitet.  

Leistungszusammenfassung:  
Sie erfüllt die Anforderungen jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit, [/i]
 
Aussagen zum Fachwissen, zur Bereitschaft und zum Erfolg sowie zum Verhalten fehlen hier. Ich empfehle Ihnen daher eine genauere Prüfung des Zeugnisses anhand unserer kostenlosen Checkliste (siehe http://www.arbeitszeugnis.de/presse/checkliste.pdf).
Klaus Schiller, arbeitszeugnis.de

Santana

  • Gast
Im Laufe der Zeit`? Zeugnisdeutung
« Antwort #2 am: Mai 03, 2005, 17:33:35 nachm. »
Danke für die schnelle Beantwortung:

Bitte nach Möglichkeit noch um eine Antwort.  Ist die  Beschreibung "diskret und umsichichtig" eher positiv oder negativ.
Vielen Dank.

arbeitszeugnis.de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 303
Im Laufe der Zeit`? Zeugnisdeutung
« Antwort #3 am: Mai 03, 2005, 22:25:17 nachm. »
Die Frage lässt sich ohne Kenntnis der Stelle und der Aufgaben nicht genau beantworten.

So könnte die Aussage "Routineaufgaben erledigte sie sehr ordentlich und schnell" vorteilhaft sein, wenn das Hauptaufgabengebiet eben in der Bearbeitung von Routineaufgaben liegt. Andernfalls entsteht der Eindruck, nur Routineaufgaben wurden schnell und gründlich erledigt, alle anderen (neuen und aufwendigeren) Aufgaben aber nicht.

Auch das Attributs "diskret" ist nur mit Kenntnis der Stelle und der Aufgaben einzuschätzen. Üblicherweise ist es ein Verhaltensattribut, d.h. man verhält sich bzw. geht diskret mit vertraulichen Daten um, statt seine Arbeiten diskret auszuführen.

Das Attribut "umsichtig" ist zweiffellos positiv zu deuten (im Sinne von "gewissenhaft", "sorgfältig").  
Klaus Schiller, arbeitszeugnis.de


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Zwischenzeugnis - Zeit vor Erziehungsurlaub

Begonnen von Gast

1 Antworten
1906 Aufrufe
Letzter Beitrag Oktober 14, 2010, 18:45:02 nachm.
von Satury78
xx
In welcher Zeit schreibt man ein Arbeitszeugnis?

Begonnen von Brini

1 Antworten
4164 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 01, 2010, 18:39:40 nachm.
von Demel
xx
Zeugnisdeutung

Begonnen von supermix

0 Antworten
1960 Aufrufe
Letzter Beitrag August 06, 2010, 22:13:53 nachm.
von supermix
xx
Zeugnisdeutung

Begonnen von Scheuer

1 Antworten
3295 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 07, 2006, 19:27:44 nachm.
von Klaus Schiller