Autor Thema: Im Zeugnis mehr als im Vertrag; ist der Schluß zu kurz?  (Gelesen 2882 mal)

bebert

  • Gast
Im Zeugnis mehr als im Vertrag; ist der Schluß zu kurz?
« am: Juli 04, 2005, 15:32:51 Nachmittag »
In meinem Vertrag steht die Formulierung:" - Übernahme der Führung der zugewiesenen Serviceingenieure "
So war es gedacht, mir wurden aber keine Ingenieure zugewiesen. Im Zeugnis wird aber so getan als ob. Ist das ein wohlwollen der Firma, oder kann mir das auch Nachteile bringen. Z.B. zu hohe Erwartungen des neuen Arbeitgebers? Wie ist Ihr Gesamteindruck diese Zeugnisses? Der Schluß kommt mit sehr abgehackt vor. Schon mal Dank für Ihre Antwort.

Zeugnis
Herr Bert XXX, geboren am aa. Mai cccc in ZZZ, trat am 10. Januar 2000 als Projektingenieur in unser Unternehmen in den Geschäftsbereich XYZ, Niederlassung ABC, ein.
Sein Aufgabengebiet umfasste im Wesentlichen:
-   Unterstützung bei der Planung und Projektierung von XYZ-Anlagen im Team Flughafen X
-   Kontrolle der Nachunternehmer-Leistungen
-   Technische Prüfung der eingehenden Rechnungen
-   Führen der Kostenübersicht für die ARGE-Anteile
-   Mitarbeit bei Nachtragsangeboten
-   Vorbereiten von Auftragsverhandlungen
-   Einholen von Lieferanten-Angeboten.

Mit Wirkung vom 01.06.2003 wechselte Herr XXX in den Geschäftsbereich ZXY. Dort übertrugen wir ihm die Position SSS am Standort DEF. Im Rahmen dieser Funktion waren Herrn XXX vier Mitarbeiter fachlich und disziplinarisch unterstellt.
Zu seinen Aufgaben gehörten im Wesentlichen:
-   Entwicklung und Implementierung von Kundenlösungen
-   Unterstützung beim Abschluss von neuen Serviceaufträgen und Verkauf von Hardwarekomponenten
-   Planung, Steuerung, Optimierung und Überwachung der vorbeugenden Wartung
-   Finanzielle Betreuung der Service-Verträge

Auf Grund seiner guten Auffassungsgabe und seiner Flexibilität konnte sich Herr XXX sehr schnell in neue Aufgabengebiete einarbeiten. Er arbeitete sehr engagiert und mit großer Umsicht, so dass er auch in Zeiten mit sehr hoher Arbeitsbelastung jederzeit den Überblick behielt. Er setzte die richtigen Prioritäten und schloss seine Arbeiten immer termingerecht ab. Seine Arbeitsweise war stets geprägt von Zuverlässigkeit, Systematik und Verantwortungsbewusstsein.
Herr XXX verfügt über ein umfangreiches Fachwissen, das er jederzeit sehr gut in der Praxis umsetzte. Darüber hinaus bildete er sich regelmäßig weiter und brachte sein Fachwissen immer auf den neusten Stand.
Wir kennen Herrn XXX als einen vertrauenswürdigen, loyalen und sehr belastbaren Mitarbeiter, der die ihm übertragenen Aufgaben jederzeit eigenständig und mit großer Zielstrebigkeit stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigte.
Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen war jederzeit freundlich und einwandfrei. Von unseren Kunden wurde Herr XXX wegen seiner professionellen und zuvorkommenden Art sehr geschätzt.
Das Arbeitsverhältnis mit Herrn XXX endet im beidseitigen Einvernehmen zum aa.bb.cccc. Wir danken Herrn XXX für seine stets sehr gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und weiterhin Erfolg.

Stadt, aa.bb.cccc
XY GmbH
Personalabteilung
(zwei Unterschriften mit Positionsangabe)

Klaus Schiller

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 1639
Im Zeugnis mehr als im Vertrag; ist der Schluß zu kurz?
« Antwort #1 am: Juli 05, 2005, 19:46:29 Nachmittag »
Wenn ich Sie richtig verstehe, entspricht die Zeugnisformulierung "Im Rahmen dieser Funktion waren Herrn XXX vier Mitarbeiter fachlich und disziplinarisch unterstellt" nicht den Tatsachen. Die Frage, ob Ihnen diese Formulierung aufgrund der damit verbundenen hohen Erwartungen zukünftig eher schaden als nützen würde, kann ich Ihnen leider nicht beantworten. Wichtig wäre aber, dass im Leistungsteil dann auch eine Bewertung der Führungsleistung erfolgt ("Seine Mitarbeiter motivierte er zu sehr guten Leistungen"...usw.).  

Der Schlussteil ist in der Tat sehr knapp, hier sollte auch ein Bedauern nicht fehlen. Ein Aufhebungsvertrag wird eigentlich mit dem Ausdruck "im beiderseitigen besten Einvernehmen" umschrieben.

Für eine Analyse des gesamten Zeugnistextes nutzen Sie bitte den Zeugnistest unter http://www.arbeitszeugnis.de/zeugnistest.php
Klaus Schiller, arbeitszeugnis.de
Personalmanagement Service GmbH
schiller@arbeitszeugnis.de

- Alle Angaben ohne Gewähr -


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Wie ist der Schluß zu bewerten=

Begonnen von Markus

1 Antworten
2004 Aufrufe
Letzter Beitrag November 29, 2005, 16:35:24 Nachmittag
von Klaus Schiller
xx
Ist der schluß-Satz nagativ ???

Begonnen von Bernd

2 Antworten
2755 Aufrufe
Letzter Beitrag November 27, 2006, 19:44:25 Nachmittag
von Kai
xx
mehr als 25 Jahre Berufstätigkeit in 2 Seiten - wie soll das gehen? 3. Seite ok?

Begonnen von namealterhase

1 Antworten
2548 Aufrufe
Letzter Beitrag März 10, 2008, 00:33:33 Vormittag
von Mike
xx
Arbeitszeugnis - Problem ich mache viel mehr als in Arbeitsvertrag steht

Begonnen von DD

0 Antworten
1737 Aufrufe
Letzter Beitrag März 21, 2021, 12:11:46 Nachmittag
von DD