Autor Thema: Schlussabsatz in Arbeitszeugnis wenn von Festanstellung in freie Mitarbeit  (Gelesen 1483 mal)

Petra

  • Gast
Hallo,

wie kann der Arbeitgeber das Arbeitszeugnis formulieren, wenn bei einer betriebsbedingten Kündigung von einer Festanstellung in eine freie Mitarbeit gewechselt wird? Bisher liest sich der Schlussabsatz in etwa wie folgt:

Das Arbeitsverhältnis endet ... aus betriebsbedingten Gründen. Wir bedauern diese
Entwicklung außerordentlich, da ... eine wertvolle Mitarbeiterin verlieren. Wir danken
ihr für ... Leistungen und ... Zusammenarbeit. Für ihren weiteren
Berufs- und Lebensweg wünschen ... alles Gute und weiterhin viel Erfolg.


Und sollte man Corona erwähnen wenn es bei der betriebsbedingten Kündigung die Ursache war?

Vielen Dank und liebe Grüße!



  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Zeugnis für freie Mitarbeit?

Begonnen von Frank

1 Antworten
3526 Aufrufe
Letzter Beitrag November 30, 2006, 22:53:36 Nachmittag
von Mike
xx
Mitarbeit an der Uni - was ist von diesem Zeugnis zu halten?

Begonnen von lancaster

1 Antworten
1869 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 18, 2009, 00:42:10 Vormittag
von Sprossel78
xx
Schlussabsatz ?

Begonnen von herbert71

2 Antworten
1770 Aufrufe
Letzter Beitrag August 17, 2009, 14:25:42 Nachmittag
von Kalli66
xx
Zwischenzeugnis-Festanstellung-Zerspanungsmechaniker

Begonnen von Shogun

5 Antworten
4920 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 24, 2012, 17:48:25 Nachmittag
von Demel