Autor Thema: Stets / immer / jederzeit / ausnahmslos  (Gelesen 130 mal)

Bendan

  • Gast
Stets / immer / jederzeit / ausnahmslos
« am: November 27, 2018, 23:00:46 nachm. »
Kann mir jemand die Häufigkeitsqualifikatoren erläutern?

Ich weiß dass "stets" die Note 1 ist, immer die Note 2 und wenn keine Häufigkeit angegeben wird dann ist es zumindest nicht gut. Aber wie sieht es mit den Wörtern "ausnahmslos" und "jederzeit" aus? Sind das in der Zeugnissprache Synonyme für immer? Dazu habe ich leider bei der Recherche keine richtig klaren Angaben gefunden.  Vielleicht ist das ein neuer Trend...

Besten Dank!

Kalli66

  • Gast
Re: Stets / immer / jederzeit / ausnahmslos
« Antwort #1 am: November 30, 2018, 23:48:45 nachm. »
Temporaladverben (stets, jederzeit, immer, konstant, permanent usw.) sind alle gleich bedeutend.  Schau mal in die Notenskala von arbeitszeugnis.de, dann siehst du den Unterschied bei den Noten: https://www.arbeitszeugnis.de/Notenskala.php


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Msss es wirklich immer "stets zur vollsten Zufriedenheit" heißen???

Begonnen von Motte

3 Antworten
4053 Aufrufe
Letzter Beitrag Juni 25, 2009, 18:54:43 nachm.
von Andrea
xx
...anstatt "stets" "immer" eingesetzt?

Begonnen von conny11

1 Antworten
5430 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 10, 2007, 21:12:50 nachm.
von Maggy
xx
N.1=stets zur vollen oder stets zur vollsten Zufriedenheit

Begonnen von Marco

4 Antworten
3114 Aufrufe
Letzter Beitrag August 10, 2005, 16:30:40 nachm.
von Krusty
xx
... war und ist jederzeit Einwandfrei??

Begonnen von Studi 1991

1 Antworten
1172 Aufrufe
Letzter Beitrag April 15, 2016, 12:09:45 nachm.
von Maggy