Autor Thema: Zwischenzeugnisse - Vergleich  (Gelesen 4340 mal)

smile

  • Gast
Zwischenzeugnisse - Vergleich
« am: März 18, 2005, 20:06:09 nachm. »
Ich vergleiche gerade zwei Zwischenzeugnisse (Ausschnitte siehe unten) eines Unternehmens. Die Formulierungen erscheinen etwas knapp und merkwürdig. Oder bin ich zu kritisch?

Frau xy hat sich stets gut für die Erreichgung der Ausbildungsziele eingesetzt. Den Beanspruchungen und Belastungen der praktischen Tätigkeiten Ihres Berufsfeldes war sie gut gewachsen. Sie hat sich mit Erfolg alle wesentlichen Fertigkeiten und Kenntnisse ihres Berufsbildes angeeignet und wurde von allen Ausbildungsabteilungen sehr geschätzt. Die Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Frau xy nutzte alle erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse mit Erfolg. Wir waren mit ihren gezeigten Leistungen voll zufriedenIhr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Ausbildern, Mitarbeitern und Mitausbildern war einwandfrei. Unsere Kunden bediente sie sehr zuvorkommend und freundlich. Mit ihren Umgangsformen waren wir voll zufrieden.

Frau z hat von Anfang an ihre Berufsausbildung mit starkem Engagement und großem Interesse betrieben. Ihre Ausbildungsbefähigung war gut. Sie beherrscht alle Fertigkeiten und Kenntnisse ihres Berufsbildes gut und wurde von allen Ausbildungsabteilungen wegen ihrer zuverlässigen Lern- und arbeitsweise geschätzt. Frau z erledigte die ihr im Rahmen der Ausbildung übertragenen Aufgaben qualitativ und quantitativ stets gut. Sie hat während der gesamten Ausbildungszeit unsere Erwartungen in jeder Hinsicht und in guter Weise erfüllt. Frau z war wegen ihres freundlichen Wesens und ihrer Aufgeschlossenheit bei ihren Vorg., Ausb., Mitarb. und Mitazubies sehr anerkannt und beliebt. Unsere Kunden bediente sie sehr zuvorkommend und freundlich. Aufgrund ihrer guten Umgangsformen und ihrer gewinnbringenden, freundlichen Art wurde sie von unseren Mitarbeitern gerne in deren Aufgsabenbereichen ausgebildet.

arbeitszeugnis.de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 303
Zwischenzeugnisse - Vergleich
« Antwort #1 am: März 19, 2005, 20:38:26 nachm. »
Die Formulierungen entsprechen den gängigen Zeugnisformulierungen für AZUBI-Zeugnisse, allerdings in verschiedenen Noten. Sollte es sich tatsächlich, wie von Ihnen geschrieben, um Zwischenzeugnisse handeln, wären sie ungewöhnlich formuliert. So wird vor erfolgreicher Ablegung der Abschlussprüfung üblicherweise nicht bescheinigt, dass man sich alle Kenntnisse des Berufsbildes angeeignet hat. Auch werden Zwischenzeugsnisse im Präsens formuliert.

Ob die Zeugnisse vollständig sind, ließe sich nur mit Blick auf die kompletten Zeugnistexte sagen, also auch nur mit Kenntnis des Ausbildungsberufs und der komkreten Aufgaben.
Klaus Schiller, arbeitszeugnis.de


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Vergleich Zwischenzeugnisse

Begonnen von Minischraube

0 Antworten
1068 Aufrufe
Letzter Beitrag Juni 17, 2015, 21:28:10 nachm.
von Minischraube
xx
arbeitszeugnis und zwischenzeugnisse

Begonnen von anonoumus

1 Antworten
2311 Aufrufe
Letzter Beitrag Dezember 17, 2005, 01:24:02 vorm.
von Klaus Schiller
xx
mehrere Zwischenzeugnisse

Begonnen von Gabriele

1 Antworten
3408 Aufrufe
Letzter Beitrag September 13, 2006, 02:14:44 vorm.
von Timo
xx
Verweise auf Zwischenzeugnisse im Arbeitszeugnis in Ordnung?

Begonnen von isgavaz

0 Antworten
3821 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 09, 2007, 13:18:53 nachm.
von isgavaz