Autor Thema: Arbeitszeugnis Einschätzung (Probleme mit Vorarbeiter)  (Gelesen 1360 mal)

Graggy

  • Gast
Arbeitszeugnis Einschätzung (Probleme mit Vorarbeiter)
« am: November 14, 2021, 17:52:31 Nachmittag »
Guten Tag,

ich habe kürzlich mein Arbeitszeugnis als Zwischenzeugnis erhalten und glaube, dass es relativ schlecht ist.

Ich bin seit 1,5 Jahren Handwerker bei der Deutschen Bahn.

Das Problem, mein Vorarbeiter hat mich seit Monaten im Visier und unterdrückt mich auch. Ich habe es nie bei den Vorgesetzten angesprochen, da ich davon ausgegangen bin, dass ich keine Chance hätte und die ganze Situation noch schlimmer werden könnte.

Mein Vorarbeiter lästert besonders innerhalb unserer Kolonne stark über mich, aber auch bei anderen Kolonnen, weshalb ich davon ausgehe, dass auch die Vorgesetzten so einige unwahrheiten gehört haben.

Da ich durch das ganze mobbing schon lange nicht mehr wirklich mit einem Lächeln zur Arbeit gehe, habe ich mich nun bei anderen Unternehmen beworben und bei meinem jetzigen Unternehmen ein Zwischenzeugnis beantragt.


So wie ich das Zeugnis verstehe, sagt es aus, dass ich eher Faul bin und versuche mich vor der Arbeit zu drücken, was dafür sorgt dass ich den Zeitlichen Rahmen nur schwer einhalten kann. Wenn ich arbeite ist meine Leistung gut. Ich bin ein Querdenker und kann nur schwer Anordnungen folgen. Mein Fachwissen ist okay.  Ich darf das Unternehmen gerne verlassen.


Graggy

  • Gast
Re: Arbeitszeugnis Einschätzung (Probleme mit Vorarbeiter)
« Antwort #1 am: November 14, 2021, 17:54:09 Nachmittag »
Ich bitte um Einschätzung:

Herr .... verfügt über sehr gute handwerkliche Fertigkeiten. Diese setzt er jederzeit in lobenswerter Weise in der Praxis ein. Er erweitert beständig in Eigeninitiative zum Nutzen des Unternehmens seine Kenntnisse und besitzt daher ein detailliertes Fachwissen.

Zudem verfügt er über eine beachtliche Auffassungsgabe und eine ausnahmslos praxisorientierte Denkweise. Auch enge zeitliche Vorgaben werden von ihm eingehalten.
Herr .... zeichnet sich durch eine rationelle und systematische Arbeitsweise aus und stellt sich stets schnell und flexibel auf veränderte Situationen ein. Hervorzuheben sind sein besonderes Engagement und seine Eigeninitiative.

Herr .... leistet auch unter Termindruck und bei schwierigen Bedingungen jederzeit eine gute Arbeit. Sein Verständnis für technische Zusammenhänge möchten wir besonders loben.
Auch in Problemfällen und bei hoher Arbeitsbelastung lässt er sich nicht verunsichern und erledigt beharrlich und beständig seine Aufgaben. Dadurch gelangt er stets zu sehr guten Ergebnissen.

Er erbringt konstant Leistungen, die unseren Erwartungen in jeder Hinsicht und in bester Weise entsprechen. Gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist sein persönliches Auftreten lobenswert.

Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn .... ausgestellt.

Für seine äußerst loyalen Dienste bedanken wir uns und gehen von einer weiterhin sehr guten Zusammenarbeit aus.


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Probleme mit dem Arbeitszeugnis

Begonnen von Daniel Mattis

1 Antworten
2620 Aufrufe
Letzter Beitrag Juni 14, 2005, 13:29:20 Nachmittag
von Klaus Schiller
xx
Ich habe probleme mit dem Wort stets in meinem Zeugnis

Begonnen von gast

1 Antworten
2557 Aufrufe
Letzter Beitrag August 25, 2007, 11:14:30 Vormittag
von Demel
xx
Zwischenzeugnis obwohl man probleme mit dem Chef hat

Begonnen von Amir Seytan

2 Antworten
2471 Aufrufe
Letzter Beitrag März 10, 2011, 16:20:21 Nachmittag
von Amir Seytan
xx
Probleme bei der Formulierung der Tätigkeitsbeschreibung

Begonnen von soluter

1 Antworten
3711 Aufrufe
Letzter Beitrag Dezember 31, 2005, 02:04:31 Vormittag
von Klaus Schiller