Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Arbeitszeugnisse / Note Praktikumszeugnis
« Letzter Beitrag von User am Dezember 01, 2020, 14:04:19 nachm. »
Ich habe für ein Praktikum ein Zeugnis mit folgendem Wortlaut erhalten

Herr M wurde im Team Vertrag eingesetzt und mit folgenden Aufgaben betraut

Änderung von Aderessen und Bankverbindungen

Bearbeiten von Kündigungen

Herr M hat sich in das Aufgabengebiet und die betriebsinternen Programme eingearbeitet und sich während des Praktikums ein solides Basiswissen angeeignet.

Er arbeitete immer zuverlässig und gewissenhaft. Seine Arbeitsqualität war gut, wobei er die vereinbarten Ziele erreichte.

Herr M hat seine Aufgaben stets zu unserer Zufriedenheit erledigt.

Sein Verhalten zu Vorgesetzten,Arbeitskollegen und Mitarbeitern war vorbildlich.

Wir bedanken uns für seine Leistungen und wünschen Ihm für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg

Meine Fragen zum Zeugnis

Ist der Begriff solides Basiswissen in der Zeugnissprache üblich und welcher Note entspricht er?

Welcher Gesamtnote entspricht: stets zu unserer Zufriedenheit?
2
Arbeitszeugnisse / Analyse Arbeitszeugnis
« Letzter Beitrag von Anna am November 21, 2020, 15:32:10 nachm. »
Liebe Forenteilnehmer,

sehe ich es richtig, dass folgendes Zwischenzeugnis eine 3 und daher nicht sonderlich gut ist? Hat es eine Aussage, wenn nur eine Person und nicht der Bereichsleiter (direkter Vorgesetzter) unterschreibt?
Hier die Formulierung:

Frau XY zeigt stets eine hohe Leistungsbereitschaft und Pflichtauffassung und ein ebenso großes Engagement in der Lösung aller anfallenden Fragestellungen. Sie nutzt jede Chance, ihr Fachwissen zu unserem Nutzen auf dem Laufenden zu halten.

Sie ist immer bereit Verantwortung zu übernehmen, selbständig Aufgaben zu planen und durchzuführen. Frau XY verfügt über ein umfassendes Fachwissen, das sie jederzeit gut in di Praxis einzusetzen weiss.

Auch bei hohem Arbeitsanfall erweist sich Frau XY als belastbare Mitarbeiterin und geht überlegt, ruhig und zielorientiert vor. Sie überzeugt durch Innovationskraft und Kreativität bei der Lösung ihrer anspruchsvollen Aufgaben.

Dank ihrer schnellen Auffassungsgabe erkennt Frau xy auch komplexe Vorgänge. Sie arbeitet stets zuverlässig und genau. Sie überblickt schwierige Zusammenhänge und ist in der Lage, schnell Lösungen aufzuzeigen. Diese setzt sie mit großem Erfolg um. Mit einem guten Blick für das Wesentliche führt sie ihre AUfgaben immer planvoll, methodisch und gründlich aus.

Die ihr übertragenen Aufgaben erledigt sie zu unserer vollen Zufriedenheit.

Ihr persönliches Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden ist einwandfrei. Durch ihr freundliches und hilfsbereites Wesen ist sie sehr beliebt. Sie behandelt vertrauliche und interne Angelegenheiten mit der erforderlichen Diskretion. Frau xy arbeitet stets zum Wohle der Firma xy.

Das Zwischenzeugnis wird aufgrund eines Bereichswechsels zum xy ausgestellt. Wir bedanken uns für die gute Arbeit und freuen uns über die weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.



DANKE! Für Rückmeldungen.
3
Arbeitszeugnisse / Bewertung Zwischenzeugnis Führungskraft.
« Letzter Beitrag von Martin am November 18, 2020, 18:10:05 nachm. »
Hallo zusammen,

ich wäre sehr dankbar für eine Übersetzung.

Vielen Dank



Herr XXX verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die er immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzt.
Aufgrund seiner sehr guten Auffassungsgabe ist er jederzeit in der Lage, auch schwierige Situationen sofort zutreffend zu erfassen und schnell sehr gute Lösungen zu finden.

Herr XXX erledigt seine Aufgaben mit großem Engagement und persönlichem Einsatz während seiner gesamten Beschäftigungszeit in unserem Unternehmen. Auch in Situationen mit größtem Arbeitsaufkommen erweist er sich immer als in höchstem Maße belastbar.
Herr XX arbeitet jederzeit sehr zielstrebig, äußerst sorgfältig und mit größter Effizienz; dabei agiert
er außerordentlich qualitäts- und verantwortungsbewusst. Herr XXX ist in ganz besonders hohem
Maße zuverlässig.

Für alle auftretenden Probleme findet er ausnahmslos gute Lösungen. Er ist von seinen Mitarbeitern
anerkannt und geschätzt. Er erzielt mit seinen Mitarbeitern immer gute Leistungen, geht auf sie ein
und unterstützt und fördert sie in guter Weise.
Die Leistungen von Herrn XXX finden jederzeit und in
jeder Hinsicht unsere vollste Anerkennung.

Er ist ein überaus loyaler Mitarbeiter, der sich gut in das Team integriert. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden ist stets einwandfrei

Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn XXX erteilt. Diesem Wunsch entsprechen wir
gerne. Wir bedanken uns bei ihm für die in der Vergangenheit erbrachten stets sehr guten Leistungen und freuen uns auf eine weiterhin positive Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses.
4
Arbeitszeugnisse / Re: Endzeugnis ersetzt Zwischenzeugnis? Zwei Positionen, aber nur eine erwähnt
« Letzter Beitrag von Maria am Oktober 27, 2020, 13:25:44 nachm. »
Hallo Lisa,

ich würde noch einmal nachhaken bzw. erneut eine Frist setzen, bis zu der du das qualifizierte Zwischenzeugnis haben möchtest. Da du die Abteilung gewechselt hast, hast du meines Wissens sogar Anspruch darauf.

Wenn im Endzeugnis auf das Zwischenzeugnis verwiesen wird, ist es unbedingt notwendig, dass du es künftigen Bewerbungen beilegen kannst. Alles andere macht einen schlechten Eindruck.

Liebe Grüße
Maria
5
Arbeitszeugnisse / Zeugnissprache auch bei Schülerpraktikum üblich?
« Letzter Beitrag von Benny0 am Oktober 24, 2020, 14:37:49 nachm. »
Hallo ihr Lieben,

ich gehe in die 9. Klasse und habe Anfang des Jahres ein 10-tägiges Pflichtpraktikum absolviert. Meine Tätigkeiten beschränkten sich im Wesentlichen auf klassische Praktikatätigkeiten wie Broschüren falten, Briefe zusammenstellen, Adressen abtippen oder Besprechungen beisitzen. Es hat mir aber dennoch Spaß gemacht und ich habe mich mit allen Kollegen sehr gut verstanden. In meinem Abschlussgespräch hat mir die Betreuerin gesagt, dass sie hofft, dass ich mich nach der Schule für einen Ausbildungsplatz bewerbe.

Mir wurde dann auch ein kurzes Zeugnis mit wenigen Sätzen ausgestellt. Allerdings habe dort einige dieser typischen No-Go-Aussagen entdeckt. Zum Beispiel heißt es, dass ich "interessiert" war und Aufgaben, die mir übertragen wurden "zur vollen Zufriedenheit" ausgeführt habe oder am Ende wird mir nicht "weiterhin" Erfolg sondern nur Erfolg gewünscht. Ich weiß schon, dass das ein Zeugnis für ein Schülerpraktikum zukünftige Bewerbungen letztendlich unerheblich ist, aber ein bisschen enttäuscht bin ich jetzt schon. Deswegen wollte ich fragen, ob generell auch bei Schülerpraktika diese manchmal verdrehte Zeugnissprache zur Anwendung kommt. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich bei den mir übertragenen Aufgaben hätte großartig anders oder besser machen sollen...

Liebe Grüße :-)
6
Arbeitszeugnisse / Endzeugnis ersetzt Zwischenzeugnis? Zwei Positionen, aber nur eine erwähnt
« Letzter Beitrag von LisaLu am Oktober 21, 2020, 23:54:30 nachm. »
Ihr Lieben,

ich habe in einem großen Unternehmen als Elternzeitvertretung gearbeitet. Die eigentlichen 16 Monate habe ich auf 14 Monate verkürzt, um rechtzeitig vor Ablauf der Befristung in eine weitere Elternzeitvertretung zu wechseln (die auf 24 Monate angesetzt war). Es handelte sich um dieselbe Position, aber in einer anderen Abteilung. Diese habe ich jedoch nach 8 Monaten gekündigt, da ich ein tolles unbefristetes (!) Stellenangebot in einer ganz anderen Branche hatte. Da arbeite ich jetzt und bin happy.

Nun zur Sache:
Über die 14 Monate in der ersten Elternzeitvertretung habe ich bereits rechtzeitig vor Ende ein qualifiziertes Zwischenzeugnis angefordert, es aber auch auf mehrmaliges Nachfragen und zuletzt Fristsetzung nicht erhalten. Ich gehe hier aber von einer "guten" Bewertung aus. Wir hatten uns auch im Guten getrennt, die Personalabteilung ist nur völlig überfordert.

Anders sieht das jetzt bei der zweiten Elternzeitvertretung aus. Diese Vorgesetzte nimmt mir meine "vorzeitige" Kündigung übel, weshalb sie mir bereits androhte, mich schlecht zu beurteilen.

Um dem und weiterem Hin und Her zu entgehen, habe ich von ihr nur ein einfaches Zeugnis angefordert.

Ende vom Lied: Ich habe nun das einfache "Endzeugnis" vor dem qualifizierten Zwischenzeugnis erhalten, im Endzeugnis ist nur meine letzte Position erfasst (in der ich effektiv 6 Monate gearbeitet habe, Rest war Urlaub/ Überstunden) und ein Verweis auf das "existierende Zwischenzeugnis", das mir noch nicht mal vorliegt.

Wenn es tatsächlich so ist, dass ein Endzeugnis jegliche bis dato ausgestellten Zwischenzeugnisse ersetzt, sind meine 14 Monate jetzt gar nicht dokumentiert oder wie?

Was würdet ihr mir raten?

Sowieso seltsam finde ich, dass es in diesem Unternehmen Usus zu sein scheint, für jede Position ein einzelnes Zeugnis auszustellen. Und es wird viel gewechselt...

Danke und liebe Grüße
Lisa
7
Arbeitszeugnisse / Re: Prüfung meines Arbeitszeugnisses
« Letzter Beitrag von Maggy am Oktober 20, 2020, 15:49:02 nachm. »
Bei www.zeugnisfairness.de kannst du einen kostenlosen Test durchführen,  dabei werden dir alle Noten und Lücken aufgezeigt.
8
Arbeitszeugnisse / Re: Wie würdet ihr dieses Zeugnis bewerten?
« Letzter Beitrag von Maggy am Oktober 20, 2020, 15:47:05 nachm. »
Bei www.zeugnisfairness.de kannst du einen kostenlosen Test durchführen,  dabei werden dir alle Lücken und Noten aufgezeigt.
9
Arbeitszeugnisse / Re: Bewertung Arbeitszeugnis
« Letzter Beitrag von Maggy am Oktober 20, 2020, 15:46:19 nachm. »
Ja, da fehlen viele wichtige Aspekte,. Bei www.zeugnisfairness.de kannst du einen kostenlosen Test durchführen,  dabei werden dir alle Lücken aufgezeigt.
10
Arbeitszeugnisse / Bewertung Arbeitszeugnis
« Letzter Beitrag von Herbert am Oktober 16, 2020, 18:48:17 nachm. »
Hallo zusammen,

ich habe von meinem ehemaligen Arbeitgeber nach etwas Wartezeit endlich ein Arbeitszeugnis erhalten.

Es liest sich ganz ok denke ich, aber erscheint mir sehr kurz. Was meint ihr?
Herr A war vom 1.2.2018 bis 01.09.2020  in unserem Unternehmen als IT Berater beschäftigt.

[Infos zur Firma]

In seiner Position als IT Berater war Herr A vor allem mit folgenden Tätigkeiten betraut:
[8 Punkte als Bulletpoint-Liste aufgeführt]

Herr A verfügt über fundierte und vielseitige Fachkenntnisse, die er erfolgreich in der Praxis einsetzten konnte. Den Terminen und anfallenden Aufgaben war er aufgrund seiner sehr guten Auffassungsgabe und seinem hohen Maß and Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewußtsein stets gut gewachsen.

Herr A hat seine Aufgaben zu unser vollsten Zufriedenheit erledigt.
Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war jederzeit und in jeder Hinsicht einwandfrei.

Das Arbeitsverhältnis wurde betriebsbedingt zum 31.08.2020 beendet.

Wir bedanken uns für seinen Einsatz, wünschen ihm für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.
Seiten: [1] 2 3 ... 10