Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Arbeitszeugnisse / Bitte um Hilfe bei der Zeugnissprache
« Letzter Beitrag von Thibault am Juli 07, 2020, 16:25:24 nachm. »

Guten Tag

Ich habe ein Zeugnis erhalten. Aufgrund meiner Herkunft ist die Zeugnissprache ein wenig schwer für mich.

Ist das Zeugnis gut ? Soll ich Dinge ändern lassen ? Gibt es was schlechtes in meinem Zeugnis ?

Thibault (Da steht eigentlich Herr XXXX) hat die Ihm übertragenen Aufgaben stets mit großem Engagement und motiviert ausgeführt. Falls notwendig war er immer bereit private Interessen hinter beruflichen Belangen zurückzustellen. Aufgrund seiner guten und fundierten fachlichen Kompetenzen, seiner schnellen Auffassungsgabe und seiner Lösungsorientierung hat sich Herr  XXX schnell und umfassend in all die ihm übertragenen Aufgabenfelder eingearbeitet.

Herr xxx führte die ihm übertragenen Aufgaben verantwortungsvoll und sicher zu unserer vollsten Zufriedenheit aus. Zudem ist er imstande sich in kurzer Zeit auf neue Aufgaben einzustellen. Die Zusammenarbeit zwischen der Leitung der Praxis ist geprägt von Vertrauen und Wertschätzung. Von Ärzteteam wird er als fachlich kompetenter, hilfsbereiter, engagierter und freundlicher Kollege geschätzt.

Herr G. verlässt uns auf eigenen Wunsch. Wir danken für die große Unterstützung und die stets sehr gute Zusammenarbeit. Wir wünschen Herrn G. auf seinem weiterem Berufsweg- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Vielen Dank! 

Salut!
Thibault
2
Arbeitszeugnisse / Re: Bitte um Meinung zum Arbeitszeugnis
« Letzter Beitrag von Kessi am Mai 21, 2020, 09:41:41 vorm. »


Kann mir jemand vielleicht ein Feedback zu dem Zeugnis geben ?

Vielen Dank!

3
Arbeitszeugnisse / Was meint ihr zu diesem Arbeitszeugnis?
« Letzter Beitrag von Kai Uwe am Mai 10, 2020, 17:21:11 nachm. »
Hallo,

aufgrund von Firmeninternen Umstrukturierungen (Arbeitsplatz Wechsel, Entlassungen) habe ich bei mienem Vorgesetzten um ein Arbeitszeugnis bzw. Zwischenzeugnis gebeten.
Nach 4 Monaten und mehrmaligen Nachhaken meinerseits habe ich folgendes Arbeitszeugnis bekommen: (Die Einleitung mit der Tätigkeitsbescheibung lasse ich weg)

Herr XXX besitzt ein gutes und verfügbares Fachwissen und löst durch seine Fachkenntnisse die ihm übertragenen Aufgaben sorgfältig und im vorgesehenen Zeitrahmen. Er beherscht den ihm zugewiesenen Arbeitsbereich umfassend und gut. Herr XXX ist engagiert und stellt, wenn dies erforderlich ist, persönliche Interessen hinter die Interessen unseres Unternehmens zurück.

Durch seine selbständige Arbeitsweise und den dabei erzielten Ergebnissen erfüllt Herr XXX die ihm übertragenen Arbeitsaufgaben stets zu unserer Zufriedenheit.

In Herr XXX haben wir einen guten Teamplayer kennen und schätzen gelernt. Durch sein kollegiales Verfahren, gepaart mit seinem Fachwissen und seiner Hilfsbereitschaft, ist Herr XXX bei Vorgesetzten, externen Ansprechpartnern und Mitarbeitern sehr geschätzt und geachtet. Sein Verhalten gegenüber diesen ist stets vorbildlich.

Dieses Zwichenzeugnis wird auf Wunsch von Herr XXX erstellt, was wir zum Anlass nehmen, uns für die bisherige Zusammenarbeit und sein Engagement zu bedanken. Wir wünschen Herr XXX persönlich und beruflich weiterhin viel Erfolg und alles Gute.



Wie würdest ihr dieses Arbeitszeugnis bewerten? Welche Sätze würdet ihr ändern lassen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!



4
Arbeitszeugnisse / Re: Bitte um Bewertung meines Arbeitszeugnis (SystemEngineer)
« Letzter Beitrag von Klaus am April 30, 2020, 18:25:53 nachm. »
Leider waren die maximal 2000  Zeichen pro Post erreicht, deshalb hier ein kleiner Zusatz:

Ich möchte mich weiter bewerben, bin aber mir unsicher ob ich so ein Zeugnis bei Bewerbungen anfügen sollte, oder die 2 Monate nicht einfach verheimlichen sollte (war vorher und jetzt selbstständig. Die 2 Monaten waren nur ein kleines Intermezzo).
Wie würdet ihr da vorgehen?

Nochmals Danke
5
Arbeitszeugnisse / Bitte um Bewertung meines Arbeitszeugnis (SystemEngineer)
« Letzter Beitrag von Klaus am April 30, 2020, 18:23:29 nachm. »
Hallo,
ich würde gerne das Arbeitszeugnis bewerten lassen, weil ich das Unternehmen nach 2 Monaten schon aus eigenen Stücken verlies (Der Job lag mir absolut nicht und ich kam mit einigen Teammitgliedern nicht so gut zurecht) und mein Chef enttäuscht war. Vielen Dank

"Herr XYZ überzeugte uns mit seinem umfassenden, vielseitigen und sehr guten Fachkenntnissen, die er jederzeit und sicher und zielgerichtet in der Praxis einsetzte, Er nahm regelmäßig an unterschiedlichen fachbezogenen internern Weiterbildungen erfolgreich teil.
Besonders hervorzuheben sind sein ausgesprochen anylytisches Denkvermögen und seine sehr rasche Auffassungsgabe.
Herr XYZ zeigte jederzeit hohe Eigeninitiative und identifizierte sich immer voll mit seinen Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei er auch durch seine sehr große Einsatzfreude überzeugte. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und größeren Zeitdruck bewältigte er alle Aufgaben in guter Weise.
Er agierte stets ruhig, überlegen zielorentiert und in höchstem Maß präzise. Dabei überzeugte er stets in bosderer Weise sowohl in qualitativer als auch in quantitiver Hinsicht.
Herr XYZ war in ganz besonderem Maßen zuverlässig. Für alle auftretenden Probleme fand er ausnahmslos ausgezeignete Lösungen. Die Leistungen von Herrn XYZ haben jederzeit und in jeder Hinsicht unserer vollste Anerkennug gefunden.
Er wurdewegen seines stets freundlichen und ausgeglichenen Wesene alleseit sehr geschätzt.
Er war immer hilfsbereit, zuvorkommend uns stellt, falls erforderlich, auch persönliche Interessen zurück. Sein Verhalten zu Vorgesetzen, Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden war ausnahmlso vorbildlich und loyal.
Herr XYZ verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wir bedauern dies sehr, weil wir mit ihm einen sehr guten Mitarbeiter verlieren. Wir bedanken uns für die stest sehr guten Leistungen und wünschem ihm in Zukunft beruflich und privat weiterhin viel Erfolg und alles Gute."

6
Arbeitszeugnisse / Arbeitszeugnis Bitte um Prüfung
« Letzter Beitrag von noe20001 am April 28, 2020, 08:59:20 vorm. »
Hallo,

ich habe ein Zwischenzeugnis bekommen und bitte euch dies zu prüfen.

Es fängt an mit dem üblichen seit wann, wo usw. das ist soweit ok.
Dann :
Frau XY setzt ihre guten fundierten Fachkenntnisse erfolgreich ein. Sie nimmt ihre Aufgaben mit hohem Verwantwortsbewusstsein wahr. Wir schätzen sie besonders wegen ihres sehr guten kundenorientierten verhaltens. Frau XY zeigt steht ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative. Auch bei hohem Arbeitsanfall arbeitet sie effizient und zuverlässig. Frau XY besitzt ein sicheres Auftreten und ein angemessenes durchsetzungsvermögen. Sie erfüllt ihre Aufgaben jederzeit zu unserer vollen zufriedenheit.

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und kollegen sowie gegenüber unseren Aussendienstmitarbeitern ist vorbildlich.

Frau XY bat um ein Zwischenzeugnis. Ihrem wunsch sind wir gerne nachgekommen und wünschen ihr für ide weitere Tätigkeit in unserem Haus alles Gute und weiterhin viel Erfolg.
7
Arbeitszeugnisse / Re: Bitte um Meinung zum Arbeitszeugnis
« Letzter Beitrag von Kessi am April 16, 2020, 22:18:50 nachm. »


Hier also der Allerletzte Versuch.
Frau A. K, geboren am 31.02.1900, war vom 1. Januar 1900 bis zum 31.11.1901 in meinem Therapiezentrum als Rezeptionskraft beschäftigt. Die Stelle basierte auf 20 Stunden wöchentlich.

Zu Ihren vielseitigen Aufgaben im Therapiealltag gehörten: Verwaltung und Abrechnung der Verordnungen, Telefonie und Terminplanung sowie Schriftverkehr. Sie unterstütze die Patienten im Eingangsbereich und die Therapeuten bei den Behandlungsvor- und -nachbereitungen. 

Frau beherrschte ihr Aufgabengebiet sehr sicher und kannte sich mit allen Prozessen gut aus.

Aufgrund ihrer raschen Auffassungsgabe arbeitete sie sich schnell  in neue Aufgabengebiete ein. Auch bei starkem Arbeitsanfall arbeitete Frau hmmm  zuverlässig und gewissenhaft. Die Qualität ihrer Arbeitsergebnisse hat in jeder Hinsicht und in allerbester Weise unseren Erwartungen entsprochen. Die ihr übertragenen Aufgaben erfüllte sie stets zu meiner vollsten Zufriedenheit.


Als kompetente Fachkraft bewies sie sehr großes Verständnis für die Abläufe in einem Therapiezentrum. Sie erledigte ihre Aufgaben  stets selbstständig, mit äußerster Sorgfalt und Genauigkeit. Alle ihr übertragenen Aufgaben hat sie stets zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgeführt.  Ihr Einsatz bei der Betreuung von Patienten ging weit über den üblichen Rahmen hinaus und war stets beispielhaft.

Wegen ihres  freundlichen Wesens war Frau K bei Vorgesetzten, Kolleginnen und Patienten sehr geschätzt und beliebt. 

Frau K verlässt uns auf eigenen Wunsch. Wir danken ihr für ihre große Unterstützung und die stets sehr gute Zusammenarbeit. Wir wünschen Frau X auf ihren weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.


Stimmt die Reihenfolge, wurde etwas vergessen ? Das Zeugnis habe ich mit einer Ergotherapeutin gemeinsam verfasst. Jetzt sind wir auf die Rückmeldungen gespannt.

Vielen Dank! Und sorry für den langen Text!

Schönen Abend wünscht
Kessi
8
Arbeitszeugnisse / Re: Bitte um Meinung zum Arbeitszeugnis
« Letzter Beitrag von Kessi am April 16, 2020, 22:18:19 nachm. »
Vielen Dank für die Rückmeldung.  Ich bin ja eigentlich gar nicht dafür zuständig. Als Rezeptionistin habe ich auch Arbeitszeugnisse schreiben nie gelernt. Aber auch ich lerne noch immer gerne etwas dazu. Deshalb dachte ich frage ich mal hier nach. Beim lesen fand ich das Zeugnis etwas holprig. Ich kann das schwer erklären. Aber es las sich nicht so gut, dass ich nicht das Gefühl hatte, dass sei so okay.

Ein letzten Versuch starte ich noch, ansonsten weiß ich auch nicht wie ich helfen könnte. Ich hoffe ich versemmle das jetzt nicht komplett und mache es nicht noch schlimmer, als es war. (Wobei geht das eigentlich noch ? ;-) )

VG
Kessi
9
Arbeitszeugnisse / Re: Bitte um Meinung zum Arbeitszeugnis
« Letzter Beitrag von Demel am April 15, 2020, 00:33:29 vorm. »
Für Zeugnisse gelten ja sehr strenge Regeln und es wurde schon gesagt, dass "alles erdentlich Gute" der Note 5 entspricht. Ich würde mir das lieber nicht ins Zeugnis schreiben. Was man auch nicht machen sollte ist, "Kraut und Rüben" zu vermischen: Das Engagement gehört zur Arbeitsbereitschaft, das Verantwortungsbewusstsein  zur Arbeitsweise und die Belastbarkeit zur Arbeitsbefähigung. Es fehlen eine ganze Menge von Angaben, z.B. Arbeitseffizienz, Organisationsgeschick, Termintreue usw.
10
Arbeitszeugnisse / Re: Formulierung im Arbeitszeugnis - welche Note?
« Letzter Beitrag von Demel am April 15, 2020, 00:26:49 vorm. »
Da in Zeugnissen auch unterdurchschnittliche Leistungen noch wohlwollend umschrieben werden (z.B. „Er/Sie hat unseren Erwartungen entsprochen“ = Note 4), sind für die Bewertung guter und sehr guter Leistungen  deutlich stärkere Formulierungen erforderlich (z.B. „Seine/ Ihre Leistungen lagen stets sehr weit über unseren Erwartungen“ = Note 1). Die zitierte Aussage steht also für die Note 3-4.
Seiten: [1] 2 3 ... 10