Autor Thema: Bewertung des Arbeitszeugnis  (Gelesen 2754 mal)

Sonnenstrahl111

  • Gast
Bewertung des Arbeitszeugnis
« am: Mai 28, 2008, 19:24:56 nachm. »
Hallo liebe Gemeinde,

wie ist eure Meinung zu folgender Textpassage aus dem Arbeitszeugnis:

Frau X setzte ihre Fachkenntnisse während Ihrer Beschäftigung erfolgreich ein und erweitere selbige kontinuierlich durch praktische Erfahrung. Ihre aufgeschlossene Art, wie auch Ihre schnelle Auffassungsgabe erleichterten Ihr das Finden von optimalen Lösungen auch in schwierigen Situationen. Auch unter Termindruck und unter besonderen Bedingungen entsprachen Ihre Arbeitsergebnisse stets unseren Erwartungen.

Ihr persönliches Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern, wie auch Kunden und Geschäftspartner war stets einwandfrei. Durch ihr sicheres, engagiertes Auftreten galt Frau X unter ihren Kollegen zu einer geschätzten Mitarbeiterin.

Für mich klingt das nach 3

Auffallend ist das es keine Schlußformel gibt und darunter direkt die Unterschrift kommt, weist das eurer Meinung auf einen Disput hin.

Danke euch schon jetzt.

Viele Grüße



Kalli66

  • Gast
Re: Bewertung des Arbeitszeugnis
« Antwort #1 am: Mai 28, 2008, 20:55:09 nachm. »
Frau X setzte ihre Fachkenntnisse (die Kenntnisse werden nicht bewertet) während Ihrer (korrekt: ihrer, mit kleinem "i". Es handelt sich nicht um eine Anrede) Beschäftigung erfolgreich ein und erweitere selbige kontinuierlich durch praktische Erfahrung. Ihre aufgeschlossene (das ist im Leistungsteil bzw. als Leistungsattribut sehr unvorteilhaft. Meist bedeutet es "prinzipiell interessiert, tut aber nichts"; vorteilhaft ist "aufgeschlossen" nur als Verhaltensattribut) Art, wie auch Ihre schnelle Auffassungsgabe erleichterten Ihr ("ihr", siehe oben) das Finden von optimalen Lösungen auch in schwierigen Situationen. Auch unter Termindruck ("auch in schwierigen Situationen. Auch unter Termindruck", das ist stilistisch unglücklich) und unter besonderen Bedingungen entsprachen Ihre Arbeitsergebnisse stets unseren Erwartungen (das ist Erfolgsnote 4+).

Ihr persönliches Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern, wie auch Kunden und Geschäftspartner war stets einwandfrei. Durch ihr sicheres, engagiertes Auftreten galt Frau X unter ihren Kollegen zu (galt zu? Das geht nicht. Oder heißt es "galt als"? Das klingt distanzierend, zumal in der Aussage die Vorgesetzten fehlen- warst du bei denen nicht geschätzt?) einer geschätzten Mitarbeiterin.

Eine Schlußformel (Dank, Bedauern, Zukunftswünsche) darf natürlich nicht fehlen, sonst heißt das, es gab Streit. Aber auch so ist das ein sehr kurzer Text. U.a. fehlt die für die Gesamtnote alles entscheidende Leistungszusammenfassung mit dem Grad der Zufriedenheit (z.B. "stets zu unserer vollen Zufriedenheit"). Mehr kann man leider nicht sagen, ohne Kenntnis der Umstände (Beruf, Aufgaben, Beschäftigungsdauer usw., siehe Nutzungsbedingungen oben).

Sonnenstrahl111

  • Gast
Re: Bewertung des Arbeitszeugnis
« Antwort #2 am: Mai 29, 2008, 18:46:51 nachm. »
Hallo,

es handelt sich dabei um das Arbeitszeugnis meiner Schwester, welche Speditionskauffrau ist.
Sie haben sich nach der Babypause nicht gerade in Frieden getrennt (war auch vor Gericht anhängig).


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Bewertung Arbeitszeugnis

Begonnen von Zeugnis

0 Antworten
2204 Aufrufe
Letzter Beitrag Dezember 06, 2011, 18:49:07 nachm.
von Zeugnis
xx
Bewertung Arbeitszeugnis

Begonnen von NN

5 Antworten
2450 Aufrufe
Letzter Beitrag Juni 29, 2015, 09:05:20 vorm.
von NN
xx
Arbeitszeugnis bewertung?

Begonnen von Scarface

5 Antworten
2579 Aufrufe
Letzter Beitrag Oktober 06, 2014, 17:20:29 nachm.
von Scarface
xx
Bewertung Arbeitszeugnis

Begonnen von Nils

1 Antworten
2899 Aufrufe
Letzter Beitrag Oktober 08, 2011, 16:06:51 nachm.
von July88