Autor Thema: Das ist doch kein Arbeitszeugnis! Oder?  (Gelesen 2629 mal)

Lena

  • Gast
Das ist doch kein Arbeitszeugnis! Oder?
« am: November 28, 2006, 15:16:57 Nachmittag »
Hallo Forennutzer!

ich wurde letzte Woche während der Probezeit in der Ausbildung gekündigt. Heute erhielt ich meine Unterlagen, bei denen sich auch ein "Arbeitszeugnis" befand.

Ich bin erschüttert! Noch vor drei Wochen war die Rede von Übernehmen nach der Ausbildung, beste Vorbereitung auf die Zwischenprüfung und auch zur Weihnachtsfeier mit Hotelübernachtung sollte ich unbedingt meinen Freund mitbringen... Nun ja, hier das Arbeitszeugnis:

Frau X, geboren am X, hat in meinem Unternehmen im Zeitraum vom 01.09.2006 - 30.11.2006 Ihre Ausbildung zur X fortgesetzt.

Das Berufsausbildungsverhältnis ist während der Probezeit gekündigt worden.

Ich wünsche Frau X für Ihre berufliche, wie private Zukunft, alles Gute und Erfolg!

Mit freundlichen Gruß



Nun meine Fragen:

1. Kann man "das" als Arbeitszeugnis akzeptieren? So, wie ich vorher
 gelobt wurde, hatte ich mir auch das Arbeitszeugnis vorgestellt...

2. Das Austellungsdatum liegt vor dem Ende der Arbeitszeit. Ist das ok?

3. "Ausbildung ... fortgesetzt" hört sich an, als ob ich bereits den
Arbeitsgeber gewechselt hätte. Hab ich aber nicht. Das erste Lehrjahr
ist rein schulisch, danach habe ich bei ihm angefangen.

4. Ich finde es wird nicht deutliich, dass ich gekündigt worden bin.
Die Formulierung "gekündigt worden" scheint sich eher auf mich zu
beziehen.


Was mache ich jetzt? Mit so einen Zeignis kann ich mich doch nirgends bewerben!!! Und ich will doch schnellstmöglich einen neuen Betrieb finden.
Kann ich meinem ehemaligem Arbeitgeber einfach sagen er muss das noch ändern? Oder macht man so etwas schriftlich?
Wenn er mehr schreiben muss, als er getan hat, kann ich ihm das irgendwie belegen? So einfach wird er mir das da nicht machen...

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Hilfe für die "Neue" in der komplizierten Welt der Arbeitszeugnisse....

Gruß, Lena

Mike

  • Gast
Das ist doch kein Arbeitszeugnis! Oder?
« Antwort #1 am: November 30, 2006, 22:43:50 Nachmittag »
Für lediglich 3 Monate der Ausbildungszeit ist ein Zeugnis im Grunde überflüssig. Die Knappheit und der Tonfall (z.B. "während der Probezeit gekündigt") zeigen dann auch deutlich, dass es mit dir und der Firma nicht funktioniert hat. Du solltest jetzt klären, ob du zur Fortsetzung deiner Ausbildung in einem anderen Betrieb überhaupt ein Zeugnis brauchst.


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Ist das ein Zeugnis mit guten Bewertungen, oder doch nicht.......

Begonnen von Unwissender

1 Antworten
2815 Aufrufe
Letzter Beitrag März 07, 2010, 19:29:46 Nachmittag
von Kalli66
xx
Das ist doch nicht gut oder ?

Begonnen von wolfgang81

2 Antworten
3086 Aufrufe
Letzter Beitrag September 21, 2005, 16:21:24 Nachmittag
von gast
xx
das ist doch nicht so super oder?

Begonnen von ernsttimmer

0 Antworten
2196 Aufrufe
Letzter Beitrag Juni 23, 2009, 09:03:21 Vormittag
von ernsttimmer
xx
Das Arbeitszeugnis liest sich doch sehr "bescheiden", oder?

Begonnen von Traxx

5 Antworten
4381 Aufrufe
Letzter Beitrag September 26, 2008, 06:05:45 Vormittag
von Sonido