Autor Thema: Zwischenzeugnis mit Abschlußformel?  (Gelesen 27447 mal)

Frank

  • Gast
Zwischenzeugnis mit Abschlußformel?
« am: Juni 21, 2004, 09:49:51 vorm. »
Hallo,

In meinem Zwischenzeugnis wird erwähnt, dass mir aufgrund einer betriebl. Umorganisation keine adäquate Weiterbeschäftigung angeboten werden kann; es ist also klar, dass ich das Unternehmen verlassen werde und warum.
Sollte in diesem speziellen Fall auch im Zwischenzeugnis schon die Abschlussformel rein, damit man nicht negativ bei Bewerbungen auffällt? Kann ich dies überhaupt verlangen?

Oder reicht es, wenn die Abschlussformel nur im endgültigen Arbeitszeugnis steht?

Gruß
Frank

arbeitszeugnis.de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 303
Schlussformel Zwischenzeugnis
« Antwort #1 am: Juni 21, 2004, 17:25:39 nachm. »
Die übliche Schlussformel in Zwischenzeugnissen lautet "Er erhält dieses Zwischenzeugnis auf eigenen Wunsch aufgrund ... Wir danken ihm für seine sehr guten Leistungen und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche und angenehme Zusammenarbeit."

Wenn bereits ein Ausscheidungsdatum feststeht,  wird üblicherweise ein "Vorläufiges Zeugnis" erstellt.  Dies unterscheidet sich vom Abschlusszeugnis nur in der Zeitform (z.B.: "Er ist ein engagierter Mitarbeiter" statt "Er war..."); es enthält den gleichen Schlussteil wie ein Abschlusszeugnis, z.B.:
"Leider muss das Arbeitsverhältnis aus konjunkturellen Gründen zum DATUM fristgemäß betriebsbedingt beendet werden. Wir bedauern diese Entwicklung sehr und danken ihm für die ausgezeichneten  Leistungen und die sehr angenehme Zusammenarbeit. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Ein Sonderfall wäre nun eine Zeugniserstellung aufgrund einer bevorstehenden, aber noch nicht ausgesprochenen Kündigung. Hier stellt sich die Frage, wie zeitnah die Kündigung erfolgen wird. Bei einer noch mehrere Monate dauernden Weiterbeschäftigung kann theoretisch auch die zuerst genannte Schlussformel ohne Hinweis auf die Kündigung verwendet werden.  Alternativ wäre denkbar: "Er erhält dieses Zwischenzeugnis vor dem Hintergrund geplanter Personalanpassungsmaßnahmen zum Zweck einer Neubewerbung. Das Arbeitsverhältnis ist ungekündigt. Wir bedauern diese Entwicklung sehr und danken ihm für die ausgezeichneten  Leistungen. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg."
Klaus Schiller, arbeitszeugnis.de


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Zwischenzeugnis

Begonnen von Stefan F.

1 Antworten
2325 Aufrufe
Letzter Beitrag März 01, 2008, 15:57:28 nachm.
von Sonido
xx
Zwischenzeugnis

Begonnen von pepi

9 Antworten
5771 Aufrufe
Letzter Beitrag Januar 21, 2012, 22:18:02 nachm.
von Chartric
xx
Zwischenzeugnis

Begonnen von Peter

2 Antworten
1860 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 11, 2014, 11:11:06 vorm.
von Mike
xx
Zwischenzeugnis

Begonnen von Matthias

1 Antworten
2129 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 11, 2015, 00:30:05 vorm.
von Maggy