Autor Thema: Wie würdet ihr dieses Arbeitszeugnis bewerten?  (Gelesen 338 mal)

Lukas

  • Gast
Wie würdet ihr dieses Arbeitszeugnis bewerten?
« am: März 28, 2018, 19:08:14 nachm. »
Hallo Zusammen!
Ich war bei einem kleine Unternehmen als Werkstudent tätig und habe für die Zeit nachfolgendes Arbeitszeugnis erhalten. Wie würdet ihr das insgesamt bewerten und sind negative oder merkwürdige Formulierungen enthalten?
Alle Änderungen/Anonymisierungen wurden blau markiert.
Teil [1/2] wegen max. Länge von Beiträgen

Herr XY, geboren am tt.mm.jjjj war in unserem Unternehmen vom tt.mm.jjjj bis zum tt.mm.jjjj (etwas mehr als 2 Jahre) als Werkstudent tätig.
mehrzeiliger Absatz (insgesamt 6 Zeilen) über Unternehmen und dessen Leistungsprofil
Die Schwerpunkte von Herrn XYs Tätigkeit gestalteten sich wie folgt:
  • Aufzählung von Tätigkeiten (insgesamt 7x)
Herr XY besitzt ein sehr fundiertes und breites Fachwissen, das sich auch auf Nebenbereiche erstreckt und von ihm jederzeit sicher und ergebnisorientiert in seinem Tagesgeschäft umgesetzt wird. Herr XY erweiterte und aktualisierte mit großem Gewinn seine guten Fachkenntnisse durch die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen zum Nutzen des Unternehmens. Als Beispiele seien hier genannt die Bezeichnung einer Schulung, die Bezeichnung einer Schulung und diverse Teilnahmen an den Bezeichnung von Messen, sowie am von uns im Kooperation mit Bezeichnung von Messen mit Kooperationspartner. Die Verbindung von äußerst rascher Auffassungsgabe und breit ausgebildeter Methodik ließen ihn auch schwierige Aufgabenstellungen schnell einer klugen und zugleich eleganten Lösung zuführen.

Lukas

  • Gast
Re: Wie würdet ihr dieses Arbeitszeugnis bewerten?
« Antwort #1 am: März 28, 2018, 19:08:55 nachm. »
Teil [2/2] wegen max. Länge von Beiträgen
Hervorzuheben ist seine hoch entwickelte Fähigkeit, stets konzeptionell und übergreifend zu arbeiten, sowie seine immer präzise Urteilsfähigkeit. Herr XY zeigt jederzeit Eigeninitiative und beeindruckt durch größte Einsatzbereitschaft. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung erfüllte er unsere Erwartungen stets in zufrieden stellender Weise. Jederzeit agierte Herr XY verantwortungsbewusst, zielorientiert und gewissenhaft. Herr XY arbeitete mit großer Zuverlässigkeit und Genauigkeit. Herr XY verfolgt die ihm aufgetragenen oder mit ihm vereinbarten Zielsetzungen stets zur vollen Zufriedenheit des Managements. Auch für schwierige Herausforderungen fand Herr XY sehr effektive Lösungen, die er erfolgreich in die Praxis umsetzte, wodurch er stets gute Resultate erzielte. Mit allen Ansprechpartnern kommt Herr XY gut zurecht und begegnet ihnen stets mit seiner freundlichen, kooperativen und zuvorkommenden Art. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden ist stets einwandfrei.
Herr XY verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch um sich seiner Master-Arbeit vollständig zu widmen. Wir bedanken uns bei ihm für seine stets sehr gute Mitarbeit und bedauern sein Ausscheiden sehr. Wir wünschen Herrn XY beruflich und persönlich alles Gute, viel Glück und Erfolg.

Vielen Dank im Voraus!

Kalli66

  • Gast
Re: Wie würdet ihr dieses Arbeitszeugnis bewerten?
« Antwort #2 am: April 03, 2018, 13:59:00 nachm. »
Ich finde die Wertung zum Teil etwas verwirrend. Wo ist denn der Unterschied zwischen den folgenden zwei Aussagen?

  • "...ließen ihn auch schwierige Aufgabenstellungen schnell einer klugen und zugleich eleganten Lösung zuführen
  • "Auch für schwierige Herausforderungen fand Herr XY sehr effektive Lösungen, die er erfolgreich in die Praxis umsetzte, wodurch er stets gute Resultate erzielte."

Manche Aussagen wirken für einen Werkstudenten etwas übertrieben, andere sind deutlich zu schwach, wie z.B. "erfüllte er unsere Erwartungen stets in zufriedenstellender Weise" (Note 4+).
Missverständlich ist es z.B. auch, wenn abschließend "viel Glück und Erfolg" gewünscht wird, im Sinne von "Erfolg hatte er bei uns im erwarteten Umfang leider nicht und er wird daher Glück brauchen...".

Weitergehende Hilfe findet Du bei www.arbeitszeugnis.de, z.B. durch den Zeugnistest mit Formulierungsvorschlägen.

Lukas

  • Gast
Re: Wie würdet ihr dieses Arbeitszeugnis bewerten?
« Antwort #3 am: April 04, 2018, 20:39:21 nachm. »
Hi Kalli66,
vielen Dank für deine Einschätzung! Gerade beim letzen Satz hätte ich nicht gedacht, dass dieser so interpretiert werden könnte.

Wie würdest du das Zeugnis dann insgesamt bewerten?

Kalli66

  • Gast
Re: Wie würdet ihr dieses Arbeitszeugnis bewerten?
« Antwort #4 am: April 05, 2018, 20:08:44 nachm. »
An den entscheidenden Stellen entspricht das Zeugnis der Note 2, z.B.

- stets zur vollen Zufriedenheit
- wodurch er stets gute Resultate erzielte.
- ist stets einwandfrei.


  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
xx
Wie würdet ihr dieses Zwischenzeugnis bewerten?

Begonnen von Caro

2 Antworten
203 Aufrufe
Letzter Beitrag April 26, 2018, 13:56:48 nachm.
von Caro
xx
Wie würdet ihr dieses Zeugnis bewerten???

Begonnen von Fips

1 Antworten
1618 Aufrufe
Letzter Beitrag August 16, 2007, 11:31:23 vorm.
von Maggy
xx
Wie würdet ihr dieses Zeugniss bewerten?

Begonnen von Sarah

1 Antworten
1247 Aufrufe
Letzter Beitrag Februar 21, 2010, 11:45:15 vorm.
von Demel
xx
Was würdet Ihr empfehlen? Kann man dieses Zeugnis in einer Bewerbung mitschicken

Begonnen von XXX

7 Antworten
1980 Aufrufe
Letzter Beitrag April 24, 2015, 10:37:34 vorm.
von Maggy